Dienstag, 26. März 2013

Osternest

Osterbastelei

Ostern naht mit schnellen Schritten! Habt ihr schon alle Geschenke? Schenkt ihr überhaupt etwas?
Meine Familie und ich schenken uns nur "Kleinigkeiten".

Gutscheine für "Dinge" verschenke ich eigentlich nicht so gerne, schon eher für Aktivitäten: ins Kino gehen, frühstücken gehen, einen schönen Tag miteinander verbringen, eine Einladung zum Picknick, .....

Nun habe ich mich von einem Artikel aus der aktuellen "Lecker" (April 2013, N° 4) inspirieren lassen, in der ein "Knack-mich-Ei" vorgestellt wird, und ein 

"sprechendes Gutschein-Drück-mich-Ei" gebastelt.

So geht es: 

1. Zuerst habe ich das Osternest gestaltet. Vor Kurzem habe ich diesen poppigen Korb gekauft. Ziemlich pink! :-)



2. Dorthinein kommen Zeitschriftenstreifen als Gras. Das grüne Plastikgras mag ich gar nicht. Den Korb mit Moos auszupolstern, wäre auch eine Idee. Das sieht dann viel natürlicher aus.



3. Eier auspusten (lieber eines mehr, falls etwas schiefgeht). Herr Trollblume ist so lieb gewesen und hat mir Schussel 3 Eier ausgepustet. :-)


4. Einen schönen Zettel beschriften (Gutschein, Gedicht, ein paar liebe Zeilen,...)



5. Die Auspustlöcher so groß machen, dass der Zettel ganz reinpasst. Er sollte ganz im Ei sein, sodass man ihn nicht einfach wieder rausziehen kann.



6. Das Osterei verzieren: bestempeln, bemalen,...

7. Damit man an den Zettel im Innern des Eies kommt, muss man es kaputt machen.
Die Anweisung, dass und wie man es kaputt machen soll, wird auf eine Sprechblase geschrieben. Diese an einem Holzspieß befestigen.



Et voilá!

So:


Oder doch mit Hase?



Viel Spaß bei euren Ostervorbereitungen!



Kommentare:

  1. Das ist ja auch ne coole Idee!!!
    Ich hab mir letztes Jahr einen Eier auspuster geholt :-)
    SEHR praktisch!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Das pinke Körbchen ist die Wucht!! Ich mag dieses Jahr auch grelle Farben.
    Liebste Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar liebe Zeilen von Dir. :-)

Häufig geklickt