Montag, 18. März 2013

Lieblingsessen: Fleischbällchen mit Spaghetti

So, heute mal wieder ein leckeres Gericht aus Trollblumes Küche:

Fleischbällchen mit Spaghetti

Herr Trollblume und ich haben am Wochenende mal eine ganze Ladung Fleischbällchen gemacht. In der Gefriertruhe halten sich die kleinen Kerle ja einige Zeit und da hat man ruck zuck einen guten Happen, wenn es mal schnell gehen muss.
Das Hackfleisch haben wir beim "Metzger
unseres Vertrauens" gekauft und hoffen, dass das drin ist, was drin sein soll: Rinder- und Schweinehack- sonst nix!

Zutaten für 4 bis 6 Personen: 

Für die Fleischbällchen: 

4 Zweige frischer Rosmarin (hat bei mir im Garten überwintert)
12 Tuck Kekse
2 gehäufte TL Senf
500 g Hackfleisch (gemischt)
1 EL getrockneter Oregano
1 Ei
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Für die Tomatensauce:

1 Bund frisches Basilikum
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1/2 frische oder getrocknete Chilischote
1große Dose gehackte Tomaten (Füllmenge 800 g)
2 EL Balsamicoessig
400-500 g Spaghetti
Parmesan zum Reiben (war leider aus bei uns)

Obwohl das nicht im Rezept steht, habe ich die Fleischbällchenmasse noch mit jeweils einem TL Koriandersamen und Kreuzkümmel gewürzt. 



Zubereitung: 

Fleischbällchen: 

Die Rosmarinnadeln abzupfen und fein hacken. Die Cracker in einen Gefrierbeutel geben und auf der Arbeitsfläche mit einem Nudelholz drüberrollen, damit die Cracker zerbröseln (man kann auch draufhauen, um die angestauten Aggressionen loszuwerden). Die Brösel in eine große Schüssel füllen. Den Senf, das Hackfleisch, den Rosmarin und den Oregano dazugeben, ebenfalls Salz und Pfeffer. Das Ei hineinschlagen und alles gut verkneten und dann kleine Kugeln formen. Aus der angegebenen Menge Hackfleisch sollten in etwa 24 Klöße entstehen.


Sauce und Nudeln: 

Die Basilikumblätter abzupfen (einige als Deko aufheben). Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln. Die Chilischote in feine Scheiben schneiden.
Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen. In der Zwischenzeit eine große Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und 2 El Olivenöl hinzugeben. Die Zwiebeln etwa 7 Minuten in der Pfanne goldgelb anschwitzen. Knoblauch und Chili hinzugeben und zum Schluss die Basilikumblätter. Die Dosentomaten und den Balsamico einrühren. Die Sauce aufkochen lassen. Eine weitere große Pfanne wird erhitzt und die Fleischbällchen darin in Öl ca. 8 bis 10 Minuten unter ständigem Wenden angebraten.
Die Fleischbällchen in die Sauce geben und alles köcheln lassen bis die Pasta fertig ist. Die gegarten Nudeln in die Pfanne zur Sauce und zu den Bällchen geben. Mit etwas Kochwasser, das beim Abschütten der Nudeln aufgefangen werden soll, auflockern. Mit Parmesam bestreuen und mit den restlichen Basilikumblättchen verzieren.



Guten Appetit!


Kommentare:

  1. 2kg Hack und viele Stunden Arbeit später...
    Jetzt ist die Tiefkühltruhe gut gefüllt.

    AntwortenLöschen
  2. Wurde das nicht auch bei Susi und Strolch so wunderbar romantisch gegessen?

    AntwortenLöschen
  3. Wir waren zum Essen zu dritt. Mit einem Teller wäre es etwas eng geworden. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ui lecker... Muss ich mir merken... Da wär ich gern zum essen gekommen

    Sei lieb gegrüßt

    AntwortenLöschen
  5. Blöd, wenn man so spät wie ich noch deinen Post liest und nun Heißhunger auf Fleischbällchen hat. Die sehen aber auch lecker aus!!
    LG Jutta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar liebe Zeilen von Dir. :-)

Häufig geklickt