Sonntag, 28. April 2013

Backlust: Tiramisu-Pops

Die Trollblume hat letzte Woche mal wieder in der Küche gewerkelt und herausgekommen sind
Tiramisu-Pops

Das Rezept für die leckeren Cake- Pops habe ich aus diesem Buch:


 Darin finden sich noch viele weitere tolle Naschereien am Stiel!

Zutaten für etwa 18 Stück 
(da ich sie kleiner gemacht habe, sind bei mir über 20 rausgekommen!)

200 g Löffelbiskuits
200 g Mascarpone
2 EL Quark
1 EL Orangensaft
1 EL Mandellikör (ruhig mehr nehmen, dabei die Konsistenz des "Teiges" im Blick behalten) 
150 g weiße Kuvertüre
18 Mikadostäbchen
80 g Mokkabohnen (ersatzweiße Espressobohnen in Zartbitterschokolade gehüllt)
Papierpralinenförmchen


Zubereitung: 

1. Die Löffelbiskuits werden fein zerkrümelt. Zum Abbau angestauter Aggressionen kann ich, statt eines Blitzhackers, die gute alte "Haudrauf-Methode" empfehlen: Kekse in einen Gefrierbeutel und mit den Fäusten oder unter Zuhilfenahme eines Nudelholzes krümelig hauen. Die Brösel in eine Schüssel füllen.
In einer zweiten Schüssel Mascarpone, Quark, Likör und Orangensaft miteinander verrühren (den O-Saft habe ich weggelassen und ihn durch mehr Amaretto ersetzt). Die Creme nach und nach zu den Bröseln geben bis eine formbare Masse entsteht. 18 Portionen von der Masse abstechen und zu Kugeln formen. Für 30 Minuten kommen die Bällchen in den Kühlschrank.

2. Die Kuvertüre hacken und über dem warmen Wasserbad schmelzen. Die Mikadostäbchen werden, bevor man sie in die Kugeln steckt, mit der Schokoseite etwa 1 cm tief in die Kuvertüre getaucht. So halten sie besser. Nochmal 15 Minuten kühlen. 
Ich habe mir die 15 Minuten Kühlzeit gespart und das ist in Ordnung gewesen. Man will ja schließlich irgendwann mal fertig werden. :-)

3. Die Mokkabohnen werden in kleine Stücke gehackt. Die Bällchen werden in die weiße Kuvertüre getaucht und anschließend zur Hälfte mit den Mokkabohnen bestreut. 

Sooo lecker und seeehr reichhaltig!
Ich würde statt der weißen Kuvertüre das nächste Mal lieber dunkle nehmen. Ich mag halt lieber dunkle Schoki. :-)




Viel Spaß beim Nachmachen!

Mehr Leckeres zum Nachkochen oder -backen gibt es immer wieder montags bei "Glücksmomente".


Kommentare:

  1. Lecker lecker lecker, da würde ich ja glatt vorm Schlafen gehen noch einen verputzen wollen.

    Liebe Grüße
    Cloudy

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die sehen so super und köstlich aus! :-) Das Rezept klingt so gut!
    Tiramisu ist von sich aus schon ein großartiger Nachtisch! Und nun mit Mikadostäben dekoriert!
    Lieben Dank für die Inspiration!
    Herzliche Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  3. Oh - fantastische Idee. Danke fürs teilen!
    Sonnige Morgengrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. mhmm .... da ich mikadostäbchen schon so mag ist diese vaRiante wohl ein hauptgewinn.
    sieht heRvoRRagend aus. abeR bestimmt auch sehR sättigend. odeR?
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  5. Lecker! Die Idee mit den Stäbchen find ich gut, kann man gleich mitfuttern. LG

    AntwortenLöschen
  6. Hihihi, beim Vorschaubild in der Rezeptesammlung dachte ich schon, es käme Sushi am Stiel :-) Aber das sieht ja nicht nur viel fantastischer aus, sondern lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen (ich sollte dringend frühstücken!).

    Vielen Dank für´s Teilen!

    Katja

    AntwortenLöschen
  7. Oh liebe Trollblume,

    egal ob weiße oder dunkle Schoki - ich würd alle wegfuttern.
    Die sehen echt lecker aus - kleine Künstlerin bist Du.

    Hab einen schönen Start in die Woche

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  8. Bis jetzt bin ich habe ich ja immer mit einiger Skepsis einen Bogen um die Dinger gemacht. Aber sie sehen so lecker aus und mir scheint dieses Rezept könnte sogar bei mir funktionieren. Danke!
    Liebe Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen
  9. Die Cakepops sehen sehr lecker aus und da ich Tiramisu sehr gerne mag, bin ich mir auch ziemlich sicher das diese herrlich schmecken.
    Sehr schön gemacht!

    LG,
    edina.

    AntwortenLöschen
  10. Die sehen ja total lecker aus! Ich mag ja eigentlich kein Tiramisu, aber diese kleinen süßen Dinger am Stil sehen so verführerisch aus! Die werde ich bestimmt mal ausprobieren. Danke dür's Zeigen!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  11. Neeeee, sehen die LECKER aus!
    Ich mag ja nicht sogern Espresso- oder Kaffeeschokolade, aber das kann man doch sicher weg lassen oder etwas anderes nehmen! Aber das werde ich bestimmt mal ausprobieren, denn es ist auch eine schöne Idee zum verschenken!

    Vielen Dank dafür!!!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. ...die sehen fantastisch aus! Die mach ich bestimmt auch mal.
    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Trollblume.
    Die sehen ja lecker aus fürs Auge und für den Magen.Hast du toll hinbekommen.
    Laß es dir schmecken.
    Schöne Woche und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  14. lecker, lecker, lecker....
    ...1-2 hätte ich gerne. bitte :)
    liebe grüße mickey

    AntwortenLöschen
  15. Hmmm die cake pops sehen köstlich aus.
    Ich muß gestehen, dass ich noch nie welche gegessen habe, werde das
    Rezept aber mal nachmachen.
    Liebe Grüße,Andrea

    AntwortenLöschen
  16. die sehen einfach superlecker aus. und das liegt nicht nur am schokoladenentzug von frau heimelig. wenn diese blöde diät endlich vorbei ist...
    liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  17. Tschaka - Volltreffer! Pffft sei bloß froh, das Du diese erwachsene Frau hier auf dieser Seite des Bildschirmes nicht sabbern sehen kannst... Köstlich schauen sie aus, deine "Nachtisch-Kugeln".

    Liebe Grüße von Natalie.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar liebe Zeilen von Dir. :-)

Häufig geklickt