Mittwoch, 10. April 2013

DIY: Popcorntüte

Zu einem guten Film  gehört doch irgendwie was zum Knabbern: Chips, Schoki oder Popcorn.
Am Wochenende hat es einen gemütlichen DVD-Abend mit Popcorn und dem Film "Moonrise Kingdom" gegeben. Ich muss mir noch überlegen, ob er bei mir in der Kategorie "Sehenswert" landet. Der Film ist doch schon ziemlich abgedreht.

Ich habe Popcorn gemacht und irgendwie haben sich meine Maiskörner etwas geziert, die notwendige Metamorphose zu vollziehen, damit ich sie essen kann. Vielleicht sind die Maiskörner auch schon zu lange angebrochen? Muss man das Fett erst erhitzen und dann die Körner reinwerfen oder kommen Fett und Körner gleichzeitig in die Pfanne? Nimmt man Butter oder Öl? Fragen über Fragen, die mir vielleicht jemand von euch beantworten kann?

Um die gepoppten Maiskörner auch stilgerecht zu servieren, habe ich mich auf die Suche nach einer Vorlage für eine Popcornbox gemacht bin und hier fündig geworden. 





Mit Masking Tape und Filmzitaten mithilfe meines neuen Prägegerätes verziert und fertig ist die Schachtel! 




Auf dieser Seite habe ich Filmzitate von Alfred Hitchcock gefunden. Die passen ja grad zum aktuellen Kinofilm. 


Film ab!

Kommentare:

  1. Hey Du Liebe,

    viel Spaß beim Film anschauen und Popcorn essen.
    Ist ja eine nette Idee mit der Verpackung - haste lieb gemacht.
    Ich füll ganz wenig Öl in einen Topf, lass es leicht erhitzen, hau dann die Maiskörner rein, Deckel drauf und dann kann es losgehen.
    Bißchen Zucker drüber zum Schluß und dann losknabbern.

    Einen spannenden Filmabend wünscht
    Dir Deine Blumchenmama

    AntwortenLöschen
  2. Also mein Topf-popcorn ist so oft angebrannt, dass ich nur noch welches für die Microwelle kaufe ;o)
    Deine Schachteln finde ich cool. Besonders die Sprüche. LG

    AntwortenLöschen
  3. Moonrise Kingdom, den Film habe ich auch letztens gesehen. War wirklich schon sehr abgedreht, aber nicht schlecht.
    Herzallerliebst
    ANNi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bettina, ich freue mich, dass du mich gefunden hast.
    Ich komme jetzt öfter! Meine Brille * lach *
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee ist super! Muss ich mir merken! So kann man sich ein bißchen Kinoatmosphäre nach Hause holen :-)
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Box, diese
    kann man vielseitig
    einsetzen.


    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Bettina, die Idee finde ich super! Die Box werde ich mir gleich mal runterladen, ich mag solche Sachen gerne.
    Ich mach Popcorn immer mit Butter. Der Geschmack paßt m.E. besser als Öl.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  8. eine prima idee mit der popcornbox.
    DVD abende gibt es bei uns auch häufiger.
    liebe grüße von frau heimelig

    AntwortenLöschen
  9. Keine Ahnung, ob Du das jetzt noch liest, ich schreib es aber trotzdem, so! :)
    Von den Amis hab ich Popcorn machen so gelernt. Bisschen Öl in einen Topf, bodenbedeckt Körner dazu. Nun den Deckel drauf und warten, bis die ersten Körnchen poppen. Nun den Topf immer in Bewegung halten (den Deckel dabei mit fest halten), sonst brennen die Körner an. Währenddessen in einem kleineren Topf Butter schmelzen. Wenn die Körner fertig sind mit poppen (wenn es nur noch ganz bisschen poppt), dann runter vom Herd mit dem Topf, Deckel ab und die geschmolzene Butter darüber verteilen und dann gut durchmengen. Der Ami tut jetzt Salz drauf, ist mir auch die liebste Variante geworden, kann aber auch Zucker (muss aber nicht:)

    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar liebe Zeilen von Dir. :-)

Häufig geklickt