Montag, 13. Mai 2013

Backlust: Kuchen für Mutti

Jeden Montag sammelt Katja auf ihrem Blog "Glücksmomente" leckere Rezepte. Heute möchte ich ein Rezept von einem Kuchen, für den der Ofen ausbleiben kann, beisteuern: 
Eine Philadelphiatorte mit Schuss. 
Die hat es für Mutti zum Muttertag gegeben. 

Leider ist kein Wetter zum Picknicken, doch ich habe den Kuchen in Gläsern und in kleinen Förmchen serviert, in der Hoffnung, dass das Wetter nicht allzu schlecht wird und man sich vielleicht doch noch ein bisschen auf die Gartenbank setzen kann. 

Zutaten für eine Springform:

Für den Boden: 
200 g Löffelbiskuits
125 heiße Butter

Für die Füllung: 
3 Päckchen Philadelphiafrischkäse (Sorte: Balance)
2 Päckchen Vanillezucker  (man kann auch mehr Zucker nehmen, aber ich mag es nicht zu süß)
1 Drachenfrucht zum Garnieren
1 Schnapsglas Limoncello
300 g Naturjoghurt
3 EL Limetten- oder Zitronensaft
1 Bund Minze zum Garnieren
Gelatine und enstprechende Menge Wasser
Da ich kein Freund von Gelatine bin, habe ich Agartine benutzt.


Zubereitung: 

1. Die Löffelbiskuits für den Boden zerbröseln und mit der heißen Butter und etwas Limoncello mischen. Teigmasse in eine Spingform füllen und festdrücken. Kalt stellen. 
2. Den Frischkäse, den Joghurt , den Limettensaft und den restlichen Limoncello miteinander verrühren. 
3. Die Gelatine/ Agartine nach Packungsanweisung zubereiten. Den Zucker in der Geleeflüssigkeit mit aufkochen, damit er sich schön löst.
4. Die aufgekochte Geleemasse unter die Frischkäsemasse heben und in die Form füllen.
5. Die Torte muss nun für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank.
6. Die Drachenfrucht mithilfe eines Melonenlöffels aushöhlen und auf die Crememasse legen. Mit Minze garnieren.

Picknicktauglich ist meine Variante, da der Kuchen im Glas angerichtet ist. Deckel drauf und schon ist das Ganze transportfähig.




Auch kleine Schälchen eignen sich super zum Befüllen mit dem Boden und der Käsecreme.
Das wäre was für einen "Sweet Table".



Herr Trollblume hat noch einen Marmorkuchen beigesteuert und ich die Deko. :-)



Das Marmorkuchenrezept findet ihr hier.


Viel Spaß beim "Nachbacken". :-)

Kommentare:

  1. philadelphia .... eineR deR besten kuchen übeRhaupt. und wie gut die idee, ihn mal andeRs zu seRvieRen. sieht ganz wundeRbaR aus.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön - das sieht ja zauberhaft aus. In den Gläsern siehts nochmal so schön aus. Wirklich schade, daß das Frühlingswetter uns derzeit im Stich lässt, da wärst Du mit deiner zauberhaften Deko und den köstlichen Ideen ja bestens gerüstet gewesen. Aber egal - ein gemütliches Picknick lässt sich auch Drinnen machen!

    Liebe Grüße und einen tollen Wochenstart,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Au fein, das ist ja nicht nur ein echter Gaumen-, sondern herrlicher Augenschmaus. Da kann das Auge im wahrsten Sinne des Wortes mitessen und wird nicht enttäuscht. Yammi!

    Liebe Grüße & vielen Dank für´s Teilen

    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich hübsch in den Gläsern und eine tolle Idee! Gemopst ;-)

    LG Hella

    AntwortenLöschen
  6. Sehr hübsch die Idee mit der Drachenfrucht – außergewöhnlich und sehr appetitlich. Und erst der Marmorkuchen, so hübsch – zum Anbeißen!
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Torte im Glas finde ich super! :-) Und so lieb dekoriert! Das war sicher ein toller Tag!
    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche!
    Trix

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh, Philadelphia-Torte im Glas. Wunderbar!
    Herzliche Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  9. Sehr gelugen und so schön dekoriert.. das Auge isst mit!
    Liebe Grüße Billa

    AntwortenLöschen
  10. Tolles Rezept und alles so wunderschön und liebevoll dekoriert. Da hat sich
    die trollblumenmutti ganz sicher sehr gefreut.
    Lg Mickey

    AntwortenLöschen
  11. Super schön angerichtet.
    Sieht echt toll aus.

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
  12. Philadelphia-Kuchen im Glas, eine tolle Idee, gefällt mir sehr. Aber auch der Marmorkuchen sieht wunderbar lecker aus. Ich hoffe, ihr habt alles sehr genossen.

    Liebe Grüße
    Cloudy

    AntwortenLöschen
  13. so hübsch. die drachenfrucht finde ich sowieso eine grandiose dame - gut, eine einsatzidee zu bekommen hier bei dir. danke sehr.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  14. limocello, das erinnert mich an sardinien, sonne, strand, urlaub.
    dein rezept liest sich sehr lecker.
    herzlich judika

    AntwortenLöschen
  15. Der Kuchen hört sich sehr lecker an. Aber ob ich mit Drachenfrucht warm werde? Aussehen tun sie ja schon schön.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar liebe Zeilen von Dir. :-)

Häufig geklickt