Montag, 27. Mai 2013

Lecker: Lunch im Pub

Die Trollblume ist um eine kulinarische Erfahrung reicher: Hmm... mein erster Yorkshire Pudding! Diese Teigteilchen habe ich schon oft bei Jamie Oliver gesehen, aber bisher noch nie nachgekocht. Das sollte sich unbedingt ändern. Sie eignen sich gut als Beilage für diverse Braten (z. B. Roastbeef). 
Die Bilder sind etwas unscharf- ich bin wohl hungrig gewesen. :-)



Das folgende Rezept stammt aus Jamie Olivers Kochbuch "Jamies Kochschule". Darin befinden sich viele typisch britische Rezepte: 

Rezept für Yorkshire Puddings

Zutaten für 12 Puddings:

3 Eier
115 g Mehl
1 Prise Salz
285 ml Milch
Pflanzenöl

Zubereitung: 

1. Den Teig vorbereiten, indem Eier, Mehl, Salz und Milch in eine Schüssel gegeben und mithilfe eines Schneebesens zu einem glatten Teig verrührt werden. Der Teig wird in einen Krug oder in eine Schüssel mit Ausguss gegeben und für 30 Minuten ruhen gelassen. 
Die Ruhezeit bewirkt , dass der Teig noch gatter wird und die Puddings später leicht und knusprig werden. 

2. Den Ofen auf höchster Stufe vorheizen. Eine Muffinform mit 12 Mulden auf ein Backblech legen und auf der obersten Schiene in den Ofen schieben. Hat der Ofen seine volle Hitze erreicht, wird das Muffinblech rausgenommen und in jede Mulde ein EL Pflanzenöl gegeben. 
3. Nun das Blech zurück in den Ofen stellen bis das Fett richtig heiß ist und zu rauchen beginnt (uiuiuiui).
Dann herausnehmen und die Vertiefungen schnell großzügig mit Teig füllen. Dann das Belch zurück in den Ofen schieben. 
4. Für mindestens 15 Minuten die Backofentür nicht mehr öffnen (erinnert an Dampfnudeln), weil die Puddings ansonsten zusammenfallen könnten. Nach dieser Garzeit sollten die Puddings außen knusprig und golden und innen weich und locker sein. 

Lasst euch die deftige Kost gut schmecken. Bei dem Wetter kann man doch sowas gut gebrauchen!!!

Weitere kulinarische Inspirationsquellen werden jeden Montag auf Katjas Blog "Glücksmomente" gesammelt. 


Kommentare:

  1. Davon habe ich auch schon viel gehört, aber mich noch nicht wirklich rangetraut. Sieht aber lecker aus... Sollte ich dann wohl mal ausprobieren! :)

    Liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Gehört habe ich dies auch, jedoch noch nie probiert. Es sieht sehr lecker aus und sollte auch Kindern schmecken, den Zutaten nach zu urteilen.
    Liebe Grüße und einen tollen Wochenstart,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. davon habe ich noch nie gehöRt.
    abeR sieht spannend aus.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  4. Obwohl ich in GB wohne, habe ich sie noch nie ausprobiert. Gut gemacht. ;)

    LG
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  5. Oha das hört sich aber spannend an, mit Rauch und allem, hui! Bei englischer Küche bin ich meistens etwas schüchtern, vielleicht zu Unrecht ;o)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Trollblume,

    ich habe das Gefühl, jedesmal wenn ich Dich besuche dann nehme ich ein Pfündchen zu.
    Das sieht immer so lecker bei Dir aus und auch die Bilder sind so toll, dass man gleich reinbeissen könnte.
    Von diesem Pudding habe ich noch nie gehört, aber ich weiss, das Jamie Oliver ein wunderbarer Koch ist.
    Mein Mum schwört total auf ihn und kocht auch viel von ihm nach.

    Also ich wünsche guten Appetitt und einen schönen Tag

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  7. Ich stelle mir das sehr lecker vor! :-)
    Ja, bei dem Wetter muss man sich innerlich verwöhnen... :-)!
    Ganz liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  8. Super, das will ich schon lange mal wieder machen. Und das Wetter ist ja derzeit sehr passend für die nicht so leichte Küche... ;-) Schaut ganz köstlich aus.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. das ist für mich ganz neu, simple Zutaten, die habe ich eigentlich immer zu Hause, wird probiert.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  10. So einfach sind die! Ich dachte immer Yorkshire Pudding sei kompliziert. Kommt auf die " muss ich ausprobieren"Liste. Danke für's Zeigen. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  11. Hi,
    da sieht total lecker aus!
    lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  12. Sieht lecker aus...würde ich auch gern mal probieren...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. Die habe ich auch noch nie probiert!
    Gut dass du das Rezept gepostet hast.
    Sieht lecker aus.

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
  14. Die kenne ich gar nicht! Sieht super lecker aus! Wobei ... meine 3 Männer würden doof aus der Wäsche schauen! Aber probieren geht über studieren heißt es bei mir in der Küche (grins)!

    Danke für´s Rezept!

    Liebe Grüße
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Wow das klingt supergut und wird mal ausprobiert. Wenngleich ich bei Yorkshirepudding dachte, ihr hättet Nachbars Hund den Garaus gemacht ;-)

    Und über deine "ich muss wohl hungrig gewesen sein" hab ich mich köstlich amüsiert - danke für diesen Lacher am Abend :-)

    Liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  16. Die hören sich lecker an und sehen gut aus.
    Aber ich habe bis heute gedacht, sie hätten wirklich was mit Pudding zu tun, schäm...
    Tja, man lernt nie aus.
    Danke für Deinen Link zum Briefbeschwerer.
    Er ist wirklich schön und wird bald bestellt...
    Hab einen schönen Abend und ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du etwas Passendes gefunden hast! :-)

      Löschen
  17. ui, da hatte ich doch im ersten moment an was süßes gedacht...
    sieht aber, trotz hunger *grins*, lecker aus. bei gelegenheit erd ich es mal
    probieren. danke fürs teilen und liebe grüße
    mickey

    AntwortenLöschen
  18. Vielen Dank für das Rezept:-)! Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar liebe Zeilen von Dir. :-)

Häufig geklickt