Donnerstag, 30. Januar 2014

Seelenstreichlertag: Dampf ablassen

Von Polyxena wurde der Seelenstreichlertag ins Leben gerufen. Was bereitet euch eine kleine Freude im Alltag und lässt eure Seele hüpfen? 

Mir fällt es momentan echt schwer, meine Seele zu streicheln. Auf der Arbeit ist es momentan stressig und ziemlich frustrierend. So sehr, dass ich momentan ganz hibbelig bin, wenn ich heimkomme und es auch noch eine ganze Zeit lang bleibe nach Feierabend. Kennt ihr das auch?

Was tun? Sport machen! Nette Idee, aber am Abend bin ich oft zu kaputt und Vereine mag ich nicht. Also ist bei mir Bewegung momentan ganz spontan. Und die musste heute sein.

Zum Glück war Molly heute wieder da und dann ging's heute Nachmittag einfach raus.
Feste Schuhe anziehen



 und dann mit Zweitfrauchen um die Wette rennen, Fangen spielen, Stöckchen werfen.... bis beide einfach nur noch hechelten. Und das tat so gut. Uns beiden, glaub ich!


So kann ich den morgigen Tag noch überstehen.. irgendwie...
Heute Abend kann mal der Trollblumerich den Staubsauger schwingen. Ganz so sauber waren wir nach dem Toben auf der Wiese nimmer, daher knirscht es jetzt überall....

Euch einen entspannten Feierabend!


Kommentare:

  1. Hört sich etwas unschön an, dein Post.
    Wünsche dir eine Verbesserung der Lage!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. ;-) das Hecheln hätte ich gerne gesehen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    oh je... das kenne ich leider nur zu gut. :-( Aber du hast es genau richtig gemacht. :-) Ich wünsche dir dass es bald besser wird auf der Arbeit. :-)
    Liebe Grüße,
    Alice ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das kenne ich leider nur zu gut aber schön dass du es geschafft hast rauszugehen. Das ist wichtig nur manchmal kann man seinen inneren Schweinehund nicht überwinden.
    Ich wünsche dir einen tollen Freitag und einen guten Start ins Wochenende
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  5. Na - wenn das keinen Spaß gemacht hat - bei den wehenden Ohren, dann weiß ich auch nicht!! Ich glaube Molly ist überglücklich ein Zweitfrauchen zu haben. Abwechslung steht da sicher auf dem Programm.
    Ich merke auch immer wieder, wie gut es tut einen Hund zu haben. Er macht zwar Arbeit, aber er gibt auch so viel zurück! :-)
    Ich wünsche Dir ein total entspanntes Wochenende,
    liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  6. Wie gut doch so ein Spatziergang im Freien tun kann. Für mich gibt es keine schönere Erholung.
    Hoffentlich hast du bald etwas weniger Stree und kannst deine Seele wieder etwas öfters streicheln.
    Du hast ein wunderschöner und sehr spannender Blog. Da bleibe ich gerne als Leserin.
    LG
    Eveln

    AntwortenLöschen
  7. Das Bild ist toll, vor allem die wehenden Ohren :-)
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Trollblume,
    ich hoffe es geht Dir wieder besser!? Habe Deinen Post total verpennt!

    Bewegung ist die beste Medizin gegen Stress und Frust. Ich kenne Deine momentane Situation nur zu gut. Leider bekommen meistens die lieben Menschen, sprich Familie, den Ärger zu spüren. Bevor es aber überhaupt dazu kommt, ziehe ich mir meine Laufschuhe an und drehe eine Runde. Danach sieht die Welt wieder etwas besser aus.

    Liebe Grüße
    Monika

    PS: Tolles Foto - der Hund der so rumtollt und glücklich ist.

    AntwortenLöschen
  9. Oh,ja solche Probleme kenn ich auch sehr gut!
    Momentan wächst mir auch alles etwas über den Kopf...
    An der Arbeit wird es auch nicht weniger mit dem Stress:(
    Aber eine Runde laufen macht den Kopf wirklich frei!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar liebe Zeilen von Dir. :-)

Häufig geklickt