Dienstag, 11. Februar 2014

Helden des Alltags: Geduld

Mein Krankenlager erstreckt sich mittlerweile nicht mehr nur auf mein Bett, sondern auf die ganze Wohnung.

Kleine Fortschritte... 

Noch bin ich zu schwach, um am "normalen" Leben teilzunehmen, jedoch zu wach, um mein "Käfig" nicht als enorm beengend und erdrückend zu empfinden...

Ungeduldig bin ich, ich will raus und will die letzte Woche endlich hinter mir lassen...

Immer noch spüre ich die körperlichen Grenzen und meine Ungeduld steht meiner Genesung mal wieder im Weg. 

Auf der Arbeit habe ich Ruhe und Geduld, sagen meine Kollegen. Doch zuhause verlässt sie mich. Bei vielem bin ich ungeduldig, wenn ich es nicht professionell sein muss. Manchmal kann einfach nichts schnell genug gehen.

Abwarten und Tee trinken...



Die Sonne versucht heute durch ihr zaghaftes Lächeln, meine Stimmung ein bisschen aufzuheitern. 
Ab und zu gelingt es ihr ein wenig. Es lockt mich schon ein bisschen raus an die frische Luft...

Ich hoffe, ich melde mich bald wieder in alter Frische zurück! :-)

Unsere Alltagshelden sammelt jeden Dienstag Ninotschka

Kommentare:

  1. Oh, krank bist du. Da wünsche ich dir gute Besserung!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne nur zu gut das Gefühl, von Ungeduld während einer Krankheit.
    Daher wünsche ich dir schnelle und gute Besserung.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn es schwer fällt, gib deinem Körper die Zeit, die er zur Erholung braucht....
    Ich war letztes Jahr drei Wochen im Bett, und brauchte nochmals so lange, bis ich wieder fit war...
    Ich wünsche dir Geduld und gute Besserung
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich mühsam, krank zu Hause zu sein.
    Ich wünsche dir gute Besserung und viel Geduld.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche Dir jede Menge Geduld, damit Du ganz schnell wieder fit bist.
    Aber denk dran, Dein Körper braucht einfach die Zeit.
    Genieße es einfach und mach es Dir zu Hause gemütlich...
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Trollblume,
    bitte kuriere Dich richtig aus, ich spreche da aus leidvoller Erfahrung.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  7. au weia.. gute besserung. mit dem brakig tässchen von ikea gehts hoffentlich bald bergauf :-)

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche Dir ganz baldige Genesung, ich höre das Gescharre mit den Hufen bis hier.
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  9. Ach herje du Arme, kurier dich gut aus auch wen es noch so langweilig ist. Alles andere kann nach hinten losgehen.
    Über dein Paket hab ich mich sehr gefreut! Ich weiß nicht ob du meinen Blogbeitrag dazu gelesen hast.
    Viele Grüße und gute Besserung
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  10. Gute Besserung!!
    Genau: dann muss man das Krankenbett als Trainingslager sehen ;-))!
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Liebes Fräulein Trollblume,
    ich habe Dich schon vermisst und immer wieder bei Dir reingeschaut. Ich wusste nicht, dass Du krank bist.
    Gute Besserung wünsche ich Dir,
    herzliche Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar liebe Zeilen von Dir. :-)

Häufig geklickt